hendriklange.de

Der MLU in Halle stehen historische Kürzungen bevor. Die Zukunft von 26 Professuren, 250 Mitarbeiter*innen-Stellen sowie 4.000 Studienplätzen steht auf dem Spiel. Doch es regt sich Widerstand gegen die Rotstiftpolitik. #MLUnterfinanziert mobilisiert hunderte Studierende und Beschäftigte, die für den Erhalt ihrer Jobs und Fächer kämpfen.

Gibt es noch eine Chance für den Erhalt von Wissenschaft und Lehre? Welche Folgen hätten die Kürzungen über den universitären Betrieb hinaus? Was kann und muss der Landtag leisten, um die Kürzungen abzuwenden?

Diese und viele weiterer Fragen möchten wir diskutieren und laden herzlich zum Onlinetalk »#MLUnterfinanziert – über die Zukunft der MLU« am 09.05, ab 20 Uhr ein. Seitens der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt nehmen Hendrik Lange (hochschulpolitischer Sprecher) und Eva von Angern (Fraktionsvorsitzende) teil. Für die Linksfraktion im Bundestag wird Petra Sitte dabei sein. Die Veranstaltung richtet sich an Beschäftigte und Studierende der MLU und alle hochschulpolitisch Interessierten.

Zugang zum Online-Talk: https://global.gotomeeting.com/join/222940301
Sie können sich auch über ein Telefon einwählen: +49 892 0194 301, Zugangscode: 222-940-301